Home & News

Sechsseitige Broschüre zum WGF 2016
Flyer 2016 (PDF)
Zum zehnten Mal findet vom 21. - 23. Oktober im Bennohaus das Woody Guthrie Festival Münster statt. Seit 2007 präsentieren sich hier Liedermacher, Bands und Chöre, die sich den Migranten, den Gewerkschaften und dem Antifaschismus zugehörig fühlen und an den Aktionen ihrer Bewegungen teilnehmen. Wir laden dazu ein – zum Zuhören und Mitmachen!


Freitag, 21.10.2016

20.00

Den Auftakt machen am Freitagabend, 21.10. um 20 Uhr das Duo Contraviento und Claudia Lahn mit ihrer Revue „¡Ay, Carmela!“. Die Revue wurde im Jahr 2011 für das Woody Guthrie Festival entwickelt. Sie erinnert an die Internationalen Brigaden, die vor 80 Jahren – zu Beginn des Spanischen Bürgerkriegs – aus vielen Ländern nach Spanien kamen, um die Republik gegen den Militärputsch der Generäle um Franco zu verteidigen. Die Revue „¡Ay, Carmela!“ bringt uns Lieder, Bilder und Gedichte aus dieser Zeit nahe; viele davon sind heute noch im Kampf gegen den Faschismus präsent. Eintritt: 8 Euro.


Samstag, 22.10.2016

14.00

Am Samstagnachmittag (14 – 18 Uhr) findet im Bennohaus Münster eine öffentliche Konferenz zum Thema „Wie bunt will Westfalen sein – Kultur und Migration in unserer Region“ statt. Veranstalter ist die Fraktion DIE LINKE im Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Weitere Infos dazu gibt es dort. Die Konferenz ist öffentlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

20.00

Doppelkonzert Michael Zachcial / Chor Signale

Michael Zachcial von der Gruppe „Die Grenzgänger“ präsentiert Auszüge aus dem Programm „Die Schiffe nach Amerika“. Er nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise durch die deutsche (Auswanderer-)Geschichte. Für dieses Programm erhielt die Gruppe den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. (www.folksong.de)

Seit über vierzig Jahren engagiert sich der Chor „Musiktheater Signale e.V.“ für die Unterstützung von Projekten, die Menschen in benachteiligten Regionen der Welt in die Lage versetzen, ihre Lebensbedingungen in selbstverwalteten und demokratisch strukturierten Prozessen nachhaltig zu verbessern. Der Chor Signale engagiert sich aktuell auch in der Flüchtlinghilfe. Ein Aktions-Chor im besten Sinne des Wortes, den wir nun endlich einmal beim Woody Guthrie Festival begrüßen dürfen. (www.signale-ev.de)

Eintritt: 10 Euro


Sonntag, 23.10.2016

18.00

Mitsingabend: Wie in jedem Jahr gibt es auch diesmal beim Woody Guthrie Festival das Angebot, selbst zu singen - Songs und Lieder, die sich mit Emanzipation, Frieden und der Situation von Migranten beschäftigen. Jede und Jeder, die gern singen, sind willkommen. Textblätter werden gestellt.

19.00

Am Sonntagabend, 23.10. präsentiert der Kölner Liedermacher Gerd Schinkel ab 19 Uhr sein Programm „Zuflucht - Willkommende Lieder“. Das Programm ist eine Reaktion auf die politische Entwicklung in Europa, speziell in Deutschland. Es geht um die verstärkte Migration von Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten, die bei ihrer Flucht vor Tod, Leid, Elend, Folter und Hunger ihr Leben riskieren, nur um weit entfernt von ihrer Heimat ein Ziel zu erreichen, an das sie ihre Hoffnungen knüpfen. Schinkel schreibt seit 1970 eigene Lieder. Seine Gitarre spielt er verblüffend abwechslungsreich mal folkig im Fingerpicking-Stil, mal in rockiger Schlagtechnik, mal bluesig im Groove, melodisch, rhythmisch und perkussiv.

Das Woody Guthrie Festival Münster wird vom Rosa-Luxemburg-Club Münster in Kooperation mit dem ver.di –Ortverein Münster, dem FolkTreff Münster und der Fraktion Die LINKE im LWL veranstaltet.